Die Deutsche Telekom hat damit begonnen, Verträge über analoge Telefonanschlüsse zu kündigen.

Damit fällt automatisch auch die ISDN-Technik weg. Bei letzterer handelt es sich zwar um ein digitales Protokoll, das jedoch auf die analoge Kommunikation “aufgesetzt” wurde und mit heutiger IP-Technik nichts zu tun hat.

Für Anwender hat die Umstellung auf das Internet-Protokoll (IP) vor allem die Konsequenz, dass “klassische” Telefonanlagen unbrauchbar werden und damit die TK-Infrastruktur im Unternehmen komplett neu aufgebaut werden muss.